no-img

Neuigkeiten aus der Kanzlei

20.07.2016

"Blitzlicht" August 2016 erschienen

Lesen Sie in der neuesten Ausgabe unseres Newsletters unter anderem diese Themen:

Nutzen Ehegatten gemeinsam ein Arbeitszimmer, sind Aufwendungen nach dem Grad der jeweiligen Nutzung aufzuteilen.

Erzielt ein Steuerpflichtiger Gewinneinkünfte, muss er seine Steuererklärung elektronisch übermitteln. Die Angst, dass seine Daten auf diese Weise ausgespäht werden könnten, ändert an dieser Verpflichtung nichts.

Als regelmäßige Arbeitsstätte (seit 2014: erste Tätigkeitsstätte) eines Berufskraftfahrers gilt der Ort, an dem er das Kraftfahrzeug übernimmt bzw. abliefert oder andere Arbeitsaufgaben erledigt.

Die Bundesregierung beabsichtigt, steuerliche Regelungen zu verschärfen, um für mehr Transparenz bei Briefkastenfirmen in Steueroasen zu sorgen.

31.05.2016

"Der automatisierte Finanzbeamte" - Interview mit Martin Schmid im DATEV-Magazin

Die Finanzverwaltung treibt die Digitalisierung des Steuervollzugs massiv voran. Jüngstes Beispiel ist das aktuelle Gesetzesvorhaben Modernisierung des Besteuerungsverfahrens zum 1. Januar 2017

Das hat Auswirkungen auf die zentralen Arbeitsprozesse einer Steuerberatungskanzlei, erzählt im Interview Steuerberater Martin Schmid.

Lesen Sie hier das gesamte Interview: Download (PDF 0,3 MB)

03.05.2016

Sperrung Ortsdurchfahrt Metzingen-Neuhausen bis Dezember 2016

Ab Mitte Mai bis voraussichtlich Dezember 2016 findet eine umfangreiche Baumaßnahme an der Kreuzung in der Ortsmitte von Metzingen-Neuhausen statt.

Betroffen davon sind vorallem Besucher unserer Kanzlei aus Richtung Bad Urach.

Wir empfehlen hier bis zur Ausfahrt Metzingen-West/Nürtingen weiterzufahren und an der Kreuzung recht Richtung Metzingen-Neuhausen abzubiegen (vgl. auch unsere Anfahrtsbeschreibung).

Nähere Informationen finden Sie auf der Bürgerinformation der Stadt Metzingen (Download 1,2 MB)

31.03.2016

Mehr Rente! Mehr Steuern?

2016 gibt es zum 1. Juli eine Rentenerhöhung von 5,95 % im Osten und 4,25 % im Westen - eine Anpassung in dieser Höhe gab es lange nicht.

Aber aufgepasst:

Renten sind keine Geschenke des Staats. Auch Renteneinkünfte unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht.

Die brennendsten Fragen:

Wird die Erhöhung durch die Einkommensteuer hintenrum wieder einkassiert? Bleibt am Ende von der Erhöhung überhaupt noch etwas übrig?

Lesen Sie hierzu eine Mitteilung des Deutschen Steuerberaterverbands, die wir für Sie in unseren Mandanteninfos bereitgestellt haben.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!


» Hier gelangen Sie direkt zum Dokument

13.01.2016

Checkliste benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung 2015

Welche Unterlagen benötigen wir für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2015?

Als Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen haben wir für Sie im Bereich Mandanteninfo eine Checkliste zum Download bereitgestellt.


Mandanteninformationen

31.03.2016

Mehr Rente! Mehr Steuern?

Information zur Rentenerhöhung ab 01.07.2016 und deren Auswirkung auf die Besteuerung der Rentner (Quelle: Mitteilung des Deutschen Steuerberaterverbands vom 29.03.2016)

» Download (PDF 0,1 MB)

14.03.2016

Vereinfachter Lohnsteuerermäßigungsantrag 2016

Quelle: Formular-Management-System der Bundesfinanzverwaltung

» Download (PDF 0,3 MB)

RSS-Feed


Newsletter - "Blitzlicht"

20.07.2016

Newsletter - "Blitzlicht"

Ausgabe August 2016

» Download (PDF 1,4 MB)

21.06.2016

Newsletter - "Blitzlicht"

Ausgabe Juli 2016

» Download (PDF 1,8 MB)

Die Kanzlei-App. Kostenlos!
Was kann sie?

Weitere Infos hier…








Martin Schmid
Steuerberater

Schwöllbogen 3
72555 Metzingen

Telefon:
07123 – 936980